Schloss Prossen - Refugium Schloss Prossen - Refugium

Geschichte

Das Rittergut Prossen (heute Schloss Prossen), das über mehr als sechs Jahrhunderte hinweg Verwaltungszentrum und Gerichtsstand der umliegenden Ortschaften war, ist reich an Geschichte und Geschichten – so wie das gesamte Siedlungsgebiet der Sächsisch-Böhmischen Schweiz.

Der Gebäudekomplex ist ein jahrhundertealter Adelssitz im Elbtal bei Bad Schandau, den die Bauherren Jutta und Torsten Wiesner 2015 aufkauften und seit April 2017 aufwändig restaurierten. Im Sommer 2019 öffnete das barocke Refugium nach zwei Jahren Bauzeit sein Portal für die ersten Urlaubsgäste.

Voller Spannung verfolgten Prossener und Interessierte aus Nah und Fern zwischen 2015 und 2019 die Sanierung des Schlosses unter der Regie von schoper.schoper Architekten, Dresden mit ihrem Team. Erleben Sie hier eindrucksvolle Dokumente der Bewahrung des einzigartigen Kulturguts und der Restaurierung der wertvollen Kunstschätze.

Video: Uwe Schirmer